DER NAHE OSTEN ALS EINFLUSSGEBIET

Vom Osmanischen Reich bis hin zur amerikanischen Intervention im Irak war der Nahe und Mittlere Osten stets ein Einflussgebiet: Kreuzweg der Kulturen, Wiege der arabischen Welt sowie der drei monotheistischen Religionen und die größten Erdölreserven der Welt.

Link zur Sendung bei Arte

http://de.sevenload.com/videos/9eCmdX4/DER-NAHE-OSTEN-ALS-EINFLUSSGEBIET

Werbeanzeigen

DAS OSMANISCHE REICH (2/2) – EIN UNFERTIGES MOSAIK

Das Osmanische Reich war eines der größten und beständigsten Reiche, die es je gab. 1919 löste es sich auf, in einem Chaos aus Krieg, Besetzung, Religion, Erdöl und Demütigung, einer geopolitischen Situation, die uns bekannt vorkommt: Was gestern der Balkan war, ist heute der Nahe und Mittlere Osten. Es ist, als ob die Überreste des Osmanischen Reiches immer wieder auseinander gerissen und neu zusammengefügt würden. Und wer die Geschichte des Osmanischen Reiches kennt, dem erscheint die Perspektive eines EU-Beitritts der Türkei in einem ganz anderen Licht.

Link zur Sendung bei Arte

DAS OSMANISCHE REICH (1/2) – WIE EIN REICH ENTSTEHT

Gehört die Türkei zu Europa oder nicht? Auf den Karten wird die immense Bedeutung des Osmanischen Reiches für die Geschichte Europas deutlich und die Kandidatur der Türkei für einen Beitritt zur Europäischen Union erscheint in einem anderen Licht. Offiziell hängt die Entscheidung von der demokratischen Praxis sowie von der Haltung Ankaras in den Bereichen der Menschen- und Minderheitenrechte ab. Tatsächlich aber geht die Diskussion weit darüber hinaus. Denn im Falle eines Beitritts wäre die Türkei der erste muslimische Staat in einer zwar weltlichen, aber ausschließlich aus christlichen Ländern Link zur Sendung bei Arte