TV-Hinweis – 2. Weltkrieg aus Sicht der USA

Arte hat zum 2. Weltkrieg ein tolles Programm zusammengestellt – und zwar aus Sicht der Amerikaner. Die Sendungen kann man 7 Tage kostenlos im Netz anschauen.

Mittwoch, den 5. März 2008, um 21.00 Uhr
1. Ein notwendiger Krieg
2. Eine grauenerregende Zeit
Wiederholungen:
am Sonntag, den 9. März um 14.00 Uhr,
am Donnerstag, den 13. März um 3.00 Uhr und
am Dienstag, den 18. März um 10.00 Uhr

Mittwoch, den 12. März 2008, um 21.00 Uhr
3. Das Schlimmste kommt noch
4. Hart auf hart
Wiederholungen:
am Sonntag, den 16. März um 14.00 Uhr,
am Donnerstag, den 20. März um 3.00 Uhr und
am Dienstag, den 25. März um 9.55 Uhr

© Florentine Films

Mittwoch, den 19. März 2008, um 21.00 Uhr
5. Ein Scheiß-Krieg
6. Der tödliche Ruf
Wiederholungen:
am Sonntag, den 23. März um 14.00 Uhr,
am Donnerstag, den 27. März um 3.00 Uhr und
am Dienstag, den 1. April um 9.55 Uhr

Mittwoch, den 26. März 2008, um 21.00 Uhr
7. Unsere Söhne, Stolz der Nation
8. Freiwillig
Wiederholungen:
am Sonntag, den 30. März um 14.00 Uhr,
am Donnerstag, den 3. April um 3.00 Uhr und
am Dienstag, den 8. April um 9.55 Uhr

© Florentine Films

Mittwoch, den 2. April 2008, um 21.00 Uhr
9. Voll in der Scheiße!
10. Leben und Tod
Wiederholungen:
am Sonntag, den 6. April um 14.00 Uhr,
am Donnerstag, den 10. April um 3.00 Uhr und
am Dienstag, den 15. April um 9.55 Uhr

Mittwoch, den 9. April 2008, um 21.00 Uhr
11. Eine Geisterfront
12. Furchtbare Entscheidungen

Mittwoch, den 16. April 2008, um 21.00 Uhr
13. Ein langer, steiniger Weg
14. Eine Welt ohne Krieg

http://www.arte.tv/de/geschichte-gesellschaft/1935092.html

Werbeanzeigen

IRAK 2007 (1) – Die Entstehung des Staatsgebietes

Um die derzeitige Situation im Irak zu begreifen, muss man sich die willkürliche Festlegung der Grenzen bei seiner Entstehung vor Augen führen, denn sie macht deutlich, was für ein künstliches Gebilde die irakische Nation im Grunde ist.

Link zur Sendung bei Arte

EU WOZU?

Welche Bilanz der europäischen Integration lässt sich fünfzig Jahre nach der Unterzeichnung der Römischen Verträge angesichts ihrer derzeitigen Demokratie-, Legitimitäts- und Identitätskrise ziehen?

Link zur Sendung bei Arte

ARMENIEN – Ein kleines Land mit großer Vergangenheit

Aus Anlass des französischen Armenien-Jahres beschäftigt sich MIT OFFENEN KARTEN mit dem kleinen Land im Kaukasus und den Auslandsarmeniern, die ein aktiver Bestandteil der armenischen Nation sind.

Link zur Sendung bei Arte

DIE CORONELLI-GLOBEN – Zwei Erdkugeln für den Sonnenkönig

MIT OFFENEN KARTEN untersucht auf gewohnte Weise, wie es dazu kam, dass der Franziskanermönch Vincenzo Maria Coronelli seine beiden Riesengloben schuf. Wer gab den Auftrag dazu? Zu welchem Zeitpunkt? Für wen waren sie bestimmt? Welche Ziele wurden damit verfolgt? Wessen Macht sollte gestärkt werden? Geben Coronellis Globen Auskunft über die französische Außenpolitik am Ende des 17. Jahrhunderts?

Link zur Sendung bei Arte

KANADA (1/2) – Die Entwicklung des Staatsgebietes

Ist Kanada ein Nationalstaat? Eine Konföderation aus mehreren Nationen? Ein multikulturelles Land? Auf jeden Fall ist es mit 76 % Anglo- und 24 % Frankokanadiern ein ganz besonderer Staat und das Ergebnis einer historischen Entwicklung, die vom Kräftespiel zwischen Franzosen, Briten und Amerikanern sowie deren jeweiligen Einflüssen geprägt ist.

Link zur Sendung bei Arte

ELFENBEINKÜSTE – DIE URSACHEN DER KRISE

Um sich der Bedeutung der immer wieder verschobenen Präsidentschaftswahl in der Elfenbeinküste bewusst zu werden, muss man sowohl die Geschichte als auch die Zeitgeschichte des Landes zu Rate ziehen. Denn hinter der schweren Krise, die 2002 praktisch zur Teilung des Landes führte, verbergen sich Gefahren für seine Stabilität und für die Stabilität der gesamten Region.

Link zur Sendung bei Arte