NIGER: ABSEHBARE HUNGERSNOT

Wie entsteht heutzutage eine Hungersnot? MIT OFFENEN KARTEN untersucht das Beispiel der Hungersnot in Niger im Jahre 2005. Dabei stellt sich heraus, dass für Lebensmittelknappheit nicht immer Dürre und Heuschrecken verantwortlich sind, wie es nach den Vorhersagen den Anschein hat und von den Medien verbreitet wird.

Link zur Sendung bei Arte

Werbeanzeigen

DIE GLOBALISIERUNG DER EPIDEMIEN

Seit einigen Jahren gibt es weltweit eine Renaissance der Infektionskrankheiten. Wie kommt es dazu und wie entwickeln sich diese teils neuen, teils bekannten Krankheiten?

Link zur Sendung bei Arte

UNGLEICHE GLOBALISIERUNG

Trägt die Globalisierung dazu bei, weltweit den Wohlstand zu vermehren und die Armut zu vermindern? Oder vergrößert sie im Gegenteil vor allem die Kluft zwischen arm und reich? MIT OFFENEN KARTEN stellt die Indizes vor, mit denen sich Entwicklungsstand und Ungleichheit messen lassen.

Link zur Sendung bei Arte

ENERGIE: POLITISCHE RISIKEN

Während der weltweite Energiebedarf ständig zunimmt, sind die Förderung und der Transport von Erdöl – dem mit Abstand wichtigsten Energieträger – unterschiedlichen, vor allem aber politischen Risiken ausgesetzt.

Link zur Sendung bei Arte

PRODUKTIONSVERLAGERUNGEN – Mythen und Fakten

Die Verlagerung von Produktionsstätten ins Ausland wird für den Verlust von Arbeitsplätzen und für den Rückgang der Industrie verantwortlich gemacht und sorgt deshalb in Europa und den USA zunehmend für Unruhe. Welche wirtschaftliche Logik steckt dahinter? Wie groß ist die Bedeutung dieses so genannten offshoring? Und welche geographischen Gründe gibt es dafür?

Link zur Sendung bei Arte

DIE GLOBALISIERUNG VON TIERSEUCHEN

Epizootien – die wissenschaftliche Bezeichnung für Tierseuchen – wie Vogelgrippe, Rinderwahnsinn oder Maul- und Klauenseuche sind umso gefährlicher, als sich manche von ihnen auf den Menschen übertragen können. Und es besteht ein Zusammenhang zwischen der Ausbreitung von Tierkrankheiten und der Weltwirtschaft.

Link zur Sendung bei Arte

SÜDAFRIKA (2v3) – VERÄNDERUNGEN NACH ABSCHAFFUNG DER APARTHEID

Südafrika wählte 1994 den ersten “schwarzen” Präsidenten seiner Geschichte und beendete offiziell das System politischer, wirtschaftlicher und sozialer Ausgrenzung. Wie gestaltet sich mehr als zehn Jahre danach der Übergang von der Apartheid zur Demokratie?

Link zur Sendung bei Arte