TV-Hinweis – 2. Weltkrieg aus Sicht der USA

Arte hat zum 2. Weltkrieg ein tolles Programm zusammengestellt – und zwar aus Sicht der Amerikaner. Die Sendungen kann man 7 Tage kostenlos im Netz anschauen.

Mittwoch, den 5. März 2008, um 21.00 Uhr
1. Ein notwendiger Krieg
2. Eine grauenerregende Zeit
Wiederholungen:
am Sonntag, den 9. März um 14.00 Uhr,
am Donnerstag, den 13. März um 3.00 Uhr und
am Dienstag, den 18. März um 10.00 Uhr

Mittwoch, den 12. März 2008, um 21.00 Uhr
3. Das Schlimmste kommt noch
4. Hart auf hart
Wiederholungen:
am Sonntag, den 16. März um 14.00 Uhr,
am Donnerstag, den 20. März um 3.00 Uhr und
am Dienstag, den 25. März um 9.55 Uhr

© Florentine Films

Mittwoch, den 19. März 2008, um 21.00 Uhr
5. Ein Scheiß-Krieg
6. Der tödliche Ruf
Wiederholungen:
am Sonntag, den 23. März um 14.00 Uhr,
am Donnerstag, den 27. März um 3.00 Uhr und
am Dienstag, den 1. April um 9.55 Uhr

Mittwoch, den 26. März 2008, um 21.00 Uhr
7. Unsere Söhne, Stolz der Nation
8. Freiwillig
Wiederholungen:
am Sonntag, den 30. März um 14.00 Uhr,
am Donnerstag, den 3. April um 3.00 Uhr und
am Dienstag, den 8. April um 9.55 Uhr

© Florentine Films

Mittwoch, den 2. April 2008, um 21.00 Uhr
9. Voll in der Scheiße!
10. Leben und Tod
Wiederholungen:
am Sonntag, den 6. April um 14.00 Uhr,
am Donnerstag, den 10. April um 3.00 Uhr und
am Dienstag, den 15. April um 9.55 Uhr

Mittwoch, den 9. April 2008, um 21.00 Uhr
11. Eine Geisterfront
12. Furchtbare Entscheidungen

Mittwoch, den 16. April 2008, um 21.00 Uhr
13. Ein langer, steiniger Weg
14. Eine Welt ohne Krieg

http://www.arte.tv/de/geschichte-gesellschaft/1935092.html

MAFIA – GEOPOLITIK IM VERBORGENEN

Die Mafiaorganisationen sind weitgehend aus den Schlagzeilen verschwunden. Das bedeutet aber nicht, dass es sie nicht mehr gibt. MIT OFFENEN KARTEN gewährt einen Einblick in die Strukturen dieser kriminellen Vereinigungen und erkärt, wie sie entstehen und wie sie sich ausbreiten.

Link zur Sendung bei Arte

DIE KURILEN – EIN FRIEDENSVERTRAG ZWISCHEN JAPAN UND RUSSLAND?

Ob bei Wladimir Putins Japanreise vom 20. bis 22. November das Problem der Kurilen gelöst werden kann, ist ungewiss. Der Streit um die Inseln verhindert seit 1945 den Abschluss eines Friedensvertrages zwischen Russland und Japan, was die beiden Staaten aber nicht daran hindert, 2005 das 150-jährige Bestehen diplomatischer Beziehungen zu feiern.

Link zur Sendung bei Arte

CHINA SPEZIAL (1/2) – CHINAS ENGPÄSSE

2003 und 2004 kam es in China wiederholt zu Stromausfällen, weil der ständig wachsende Bedarf der Fabriken, der Städte und der neuerdings als Verbraucher auftretenden Chinesen an Kohle und Erdöl, d.h. an Elektrizität, nicht mehr gedeckt werden konnte. Ist China im Begriff, in der großen Ordnung der globalisierten Produktion ein Gebiet wie alle anderen zu werden? MIT OFFENEN KARTEN fasst die chinesischen Energieprobleme zusammen.

Link zur Sendung bei Arte

CHINA (Folge 2 von 2) – EINE CHINESISCHE AUSSENPOLITIK

Die hohe Einwohnerzahl, der große Energiebedarf, der Zusammenhalt des Staatsgebietes, die regionale Vorherrschaft und die wirtschaftliche Entwicklung sind die wichtigsten Faktoren, von denen die chinesische Außenpolitik bestimmt wird.

Link zur Sendung bei Arte

JAPAN (3 VON 4) – DAS LAND

Japan besteht aus über 6000 Inseln. MIT OFFENEN KARTEN erklärt anhand von Karten, wie sich diese Inselgruppe durch Raumplanung in einen zusammenhängenden Staat verwandelte, der trotz der Asienkrise in den neunziger Jahren immer noch die drittgrößte Wirtschaftsmacht der Welt ist.

Link zur Sendung bei Arte

JAPAN (2 VON 3) – DER RAUM

Wie konnte ein Land wie Japan, das jahrhundertelang völlig abgeschlossen war, in weniger als hundert Jahren die Meiji-Revolution hervorbringen und wie seine europäischen Rivalen auf noch nie dagewesene Weise expandieren?

Link zur Sendung bei Arte